Skip Navigation LinksGPM-Service_1-2

GPM Reifegrad ermitteln.

 

"Reifegradmodelle für Prozessmanagement sind ein einfaches und wirkungsvolles Instrument zur objektiven Beurteilung der Prozessfähigkeit einzelner Prozesse und in aggregierter Form für die gesamten Organisation. Sie stellen eine "Baseline" für das GPM dar. Die Visualisierung von "Reifegradlücken" sind häufig Auslöser für GPM-Projekte."

 

Quicklinks:

 

Business Process Maturity Level

Die Formulierung der Ansprüche (TO-BE) und die Ermittlung des gegenwärtigen Prozessreifegrads (AS-IS) ist bei einer Mobilisierung und Einführung von Geschäftsprozessmanagement (GPM, BPM) in Organisationen ein wertvolles und sehr zweckmäßiges Ergebnis, um den Bedarf für eine Verbesserung sichtbar zu machen. 

Bei der Beurteilung des Prozessreifegrad (Business Process Maturity Level) berücksichtigen wird u.a. die Anforderungen der ISO9000, ISO15504 (Process Assessment) und von unternehmensspezifischen GPM-Richtlinien. 

Bei der Ermittlung des Prozessreifegrad werden im der Regel folgende Ergebnisse erstellt.

​Ebenen​AS-IS: gegenwärtiger
Ist-Zustand
TO-BE: gewünschten Ziel-ZustandTRANSITION: Action Itmes

​​Bei der Prozessreifegradermittlung auf Unternehmensebene wir der Reifegrad des GPM über die gesamten Organisation - also aller Prozesse - ermittelt, aggregiert und beurteilt. ​

​AS-IS Unternehmens-
prozess-Reifegrad (aggregiert die
Ergebnisse aller Prozesse)
​TO-BE Unternehmens-prozess-ReifegradMaßnahmenliste zur Schließung der Prozessreife-gradlücken auf U-Ebene

​Bei der Prozessreifegradermittlung auf Einzelprozessebene wir der Reifegrad eines einzelnen Geschäftsprozesse anhand von Checklisten ermittelt und beurteilt. ​

​AS-IS Einzelprozess-
Reifegrad
(je Geschäftsprozess)
​TO-BE Einzelprozess-ReifegradMaßnahmenliste zur Schließung der Prozessreife-gradlücken auf Prozess-Ebene​

 

Beilagen und Links: